Hahn öffnen. Schräglage einstellen. Hahn schließen.
So funktioniert das neue DoLuK


Sie sehen das grüne DoLuK, welches unter die Matratze eines Patienten geschoben wurde. Die rechte Luftkammer wurde mit einer Handpumpe mit Luft gefüllt, wodurch der Patient in eine geneigte Seitenlage zu liegen kam. Die rechte Körperseite wird dadurch vom Druck des Körpergewichts entlastet.

Unter der linken Körperseite befindet sich eine weitere Luftkammer. Beide Kammern sind mit einem Luftschlauch verbunden, in dem sich ein Absperrhahn befindet.
Öffnen Sie den Hahn und warten Sie, bis der Patient waagerecht liegt.

Achten Sie darauf, daß der Patient in der Bettmitte liegt. Bringen Sie den Patienten in die gewünschte Schräglage, indem Sie die Matratze seitlich anheben oder herunterdrücken. Dazu ist nur ein geringer Kraftaufwand erforderlich.

Sobald die gewünschte Position erreicht ist, schließen Sie den Hahn wieder.

Führen Sie den Lagewechsel regelmäßig durch, möglichst stündlich. Die Schräglage des Patienten braucht nicht mehr als 30 Grad zu betragen.

Der Weichheitsgrad der Matratze sollte dem Gewicht des Patienten entsprechen, damit sie gut muldet.